HOCHBAU       STÄDTEBAU       INTERIEUR                       BÜRO       KONTAKT

BÖHM & PTNRS

A R C H I T E C T S      F Z C

ARCHITEKTURBÜRO

P        A        U        L

BÖHM














PLANGUTACHTEN KÖLN - SÜLZ


MITARBEITER


Miriam Berndt, Dorota Bigosinska, Nedzada Born



Der Entwurf wird von drei Grundsatzgedanken getragen:

1. Die Ausbildung des Blockrandes fügt sich in die bestehende städtebauliche Struktur der umliegenden Blöcke ein.

2. Es wird ein Weg von der Öffentlichkeit der Stadt zur Privatheit der Wohnung beschrieben, der verschiedene Stufen mit unterschiedlichen Qualitäten beinhaltet: Von der Öffentlichkeit der umliegenden großen Stadtstraßen erreicht man den Ortsanger mit der Kirche im Zentrum. Von hier aus wie von den Seitenstraßen sind die Zugänge zu den Wohnhöfen, die bereits die Intimität des Bezirks haben. Von diesen Höfen aus gelangt man in die vertikalen Erschließungsbereiche, die dann unmittelbar in die Intimität der Wohnung mündet. Besonders in die Maisonette-Wohnung wird dieser Weg noch weiter beschrieben in der unterschiedlichen Nutzungsaufteilung der jeweiligen Geschosse.

3. Die Ausrichtung der Wohnung in überwiegend Ost-West-Richtung gewährleistet eine optimale Versorgung der Wohnungen mit Tageslicht.
























ZURÜCK ►