HOCHBAU       STÄDTEBAU       INTERIEUR                       BÜRO       KONTAKT

BÖHM & PTNRS

A R C H I T E C T S      F Z C

ARCHITEKTURBÜRO

P        A        U        L

BÖHM














Foto: Dieter Leistner


Foto: Dieter Leistner




HANS-OTTO-THEATER  POTSDAM

WETTBEWERB
BAUZEIT
PROJEKTLEITER
MITARBEITER

1999 (1.Preis)
1999-2006
Martin Amme, Maria Mocanu
Johannes Beeh, Marion Linz, Federico Valda,

Martin Berg, Marita Rautenberg,
Moustafa Akkad



Das Gebäude fügt sich mit seinen Funktionsbereichen in die bestehende und teils noch zu bebauende Struktur des ehemaligen Kasernen- und Gaswerkbereichs Schiffbauergasse. Aus dieser entfaltet sich eine ausladende expressive Architektur. Mit den Schalen entsteht dabei ein signifikantes und prägendes Gebäude, das dem umgebenden uferbegleitenden Grün eine besondere Bedeutung zuweist und ein Zeichen aus der Stadt Potsdam in die Welt ist.

Das Foyer wird durch die unterste der drei Schalen abgedeckt und schafft im Wechselspiel mit der Havellandschaft einen angenehmen Ort. Die oberen beiden Schalen ermöglichen einen räumlich reizvollen Theatersaal, in den je nach Veranstaltung und Bedarf Tageslicht geführt werden kann.

In Zusammenarbeit mit Gottfried Böhm

























ZURÜCK ►